Unsere Tiere

Aussterbende Rinderrasse "Pinzgauer"
Diese Rinder sind ursprünglich hier, im Salzburger Alpenvorland, zu Hause gewesen, wurden aber großteils durch Fleckvieh und reines Milchvieh, wie Holstein Friesen,  verdrängt. Wir stellten dieses Rind wieder in den Stall, da sie im Vergleich zu anderen Rassen unproblematischer sind, wiederstandfähigere Klauen und in der Fleischqualität an vorderster Front stehen.


Laufstallhaltung

365 Tage im Jahr ist unser  Tierbestand ganztags an der frischen Luft und wird nur zum Füttern und Melken im Stall angehängt, da wir die Investition in einen Melkstand nicht getätigt haben. Die restliche Zeit teilen sich die Tiere selbst ein. Die Tiefstreuliegeboxen befinden sich außen, und sind überdacht. Die Tiere stellen sich mittels Haarkleid auf die jeweilige Jahreszeit sehr gut ein. Obwohl die Wintertemperatur unter -10°C des öfteren vorkommt, haben wir bis jetzt keine Krankheiten erlebt. Im Gegenteil, der Kreislauf und die Vitalität hat sich zum Positiven gewendet!

  Jungrinder

Unsere Kälber trinken natürliche Muttermilch und dürfen ab dem ersten Lebenstag Rohfaser in Form von Stroh, Heu und Gras aufnehmen. Das ist artgemäß!!! Ab Geburt leben sie in einer Gruppe, sofern ein anderes Kalb im Stall lebt,  liegen im Tiefstreubett, haben freien Zugang zum Fressen und Wasser, und fühlen sich richtig wohl. Sie werden zwischen 10-14 Monaten als Jungrind für unsere Fleischkunden geschlachtet.